Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Krems an der Donau

Ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Krems an der Donau lenkte am 13.06.2017, gegen 07.25 Uhr, einen Lkw-Zug auf der Wachaustraße in Richtung Stadtzentrum durch das Stadtgebiet von Krems an der Donau.


header picture

Ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Krems an der Donau lenkte am 13. Juni2017, gegen 07.25 Uhr, einen Lkw-Zug auf der Wachaustraße in Richtung Stadtzentrum durch das Stadtgebiet von Krems an der Donau. Bei der Kreuzung mit der Eyblparkstraße wollte er in diese nach rechts in Richtung Rehberg abzubiegen. Da die Ampel zu diesem Zeitpunkt Rotlicht zeigte hielt er den Lkw-Zug an. Dabei bemerkte er einen Radfahrer auf dem paralell verlaufenden Radweg, der die Kreuzung auf der Radfahrüberfahrt in gerader Richtung übersetzen wollte. Als die Ampel auf Grünlicht umschaltete ließ er den Radfahrer die Kreuzung übersetzen und bog anschließend in die Eybelparkstraße ein. Dabei dürfte er den auf dem Radfahrüberfahrt befindlichen Radfahrer, einen 68-jährigen Mann aus dem Bezirk Krems an der Donau, übersehen haben. In der Folge stieß er den Radfahrer nieder und schleifte ihn noch einige Meter mit. Der 68-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und war unter dem rechten Vorderreifen des Lkw eingeklemmt. Er wurde von dem Lkw-Lenker und unbeteiligten Verkehrsteilnehmer befreit und erstversorgt. 

Der 68-Jährige wurde vom Rettungsdienst in das Universitätsklinikum Krems an der Donau verbracht.

13.06.2017 17:53:48

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331